Wald und Forstwirtschaft

38 Prozent der Fläche in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt: insgesamt über 50.000 Hektar. Der Waldanteil im Landkreis Eichstätt liegt bei 40 Prozent im Bereich der Stadt Ingolstadt bei gut 20 Prozent.
Die sieben Revierförster des AELF Ingolstadt betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Meldungen

Walderlebniszentrum Schernfeld
Sichere Waldarbeit mit der Motorsäge

Forstwirt mit Motorsaege

Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer können am Walderlebniszentrum einen Kurs für "Sichere Waldarbeit mit der Motorsäge" besuchen. Kurse werden im Rahmen der staatlichen Beratung für Privatwaldbesitzer durch die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angeboten.   Mehr

Vorsicht beim Fällen von Ahornbäumen mit Rußrindenkrankheit

Rußrindenkrankheit beim Ahornbaum

Foto: Metzler/FVA Baden-Württemberg

Reißt an absterbenden Ahornbäumen die Rinde auf und treten darunter dunkle, ruß-ähnliche Pilzsporen zutage, sind dies Zeichen für einen Befall des Baumes durch die Erreger der Rußrindenkrankheit. Eine Fällung ist in der Regel aus Sicherheitsgründen unvermeidbar, sollte aber von dafür ausgebildeten Fachleuten vorgenommen werden.   Mehr

Nachklang zum Aktionstag auf dem Residenzplatz

Stangenwald + Wölfe

Foto: Gabrieli Gymnasium +
Maria Ward Fachakademie

Die Aktion Wald- Zukunft- Zukunftswald am Residenzplatz am 30. Juni 2017 beeindruckte durch die Vielfalt der Ideen der Kunst- und Werkklassen Eichstätter Schulen: des Gabrieli Gymnasiums, des Willibald Gymnasiums, der Mittelschule Eichstätt Schottenau, des Caritas Kinderdorfes Marienstein, der Knabenrealschule Rebdorf, der Maria- Ward Fachakademie und der Montessori- Schule. 

Weitere Informationen zum Aktionstag: Waldzukunft - Zukunftswald
Stangenwald + WölfeZoombild vorhanden

Foto: Gabrieli Gymnasium +
Maria Ward Fachakademie

Die Schüler und Auszubildenden der Schulen hatten sich mit dem Thema „Waldzukunft - Zukunftswald“ kreativ und künstlerisch auseinandergesetzt und präsentierten Ihre Werke.
Zukunftsvögel, ein Café aus Holzmöbeln, ein Stangenwald, ein Rudel Wölfe, Waldbilder, technische Haushaltsgeräte aus Waldmaterialien, ein in Kooperation von zwei Schulen selbstgebauter Bauwagen für Naturerkundungen Vorort, brachte Besucher ins Staunen. Das, was die Schüler sich dabei gedacht hatten, regte sehr zum Nachdenken an.
Die Montessori Schule Eichstätt und das Walderlebniszentrum Schernfeld luden zu Mitmach- Spielen ein: Zukunftswald – wie soll er aussehen?

Informationen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Bildungsprogramm Wald 2017

Wald

Das AELF Ingolstadt veranstaltet Fortbildungen für Waldbesitzende, die ihr Wissen um den Wald verbessern möchten. Verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Forstbereichs werden in sieben Abendeinheiten und vier Halbtagsexkursionen ein interessantes Programm zu wesentlichen Aspekten der Waldwirtschaft bieten.   Mehr

Neue Wälder als Beitrag zum Klimaschutz

Erstaufforstungsfläche

Während weltweit unvorstellbar große Waldflächen einem zunehmenden Raubbau und Landhunger weichen müssen, hat die Waldfläche Bayerns seit 1977 um gut 13.000 Hektar zugenommen. Allerdings hat sich die Waldflächenmehrung seit dem Jahr 2002 deutlich verlangsamt.  Mehr

Beratung

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt bietet Beratung für Waldbesitzer an zu Themen wie Waldpflege, sichere Waldarbeit, wichtige Rechtsvorschriften und welche Baumarten zum Standort passen. Auch zu Waldschutzthemen wie Borkenkäfern beraten wir Sie gerne.  Mehr

Börkenkäfer-Infoportal - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Externer Link

Waldbrandgefahrenindex - Deutscher Wetterdienst Externer Link

Gefahren für den Wald - Staatsministerium Externer Link

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft