Qualifizierung zum Profi-Gastgeber / Profi-Dienstleister startet im Oktober 2019
Mit Qualität zum Erfolg in meiner Einkommenskombination

Festlich mit Blumen gedeckte Tafel

© Igor Link - fotolia.com

Bäuerliche Gastgeber und Dienstleister stellen sich mit ihrem Angebot vielen Anforderungen. Ob Urlaub auf dem Bauernhof-Anbieter, Direktvermarkter, Erlebnisbauern oder Bauernhofgastronomen – sie alle wollen ihren Gästen den Aufenthalt am Betrieb angenehm gestalten und Erwartungen nicht nur erfüllen, sondern übertreffen.

Ziel des Seminars ist es, den eigenen Betriebsablauf hinsichtlich der Kunden- und Gästeerwartungen zu optimieren. Schwächen und Stärken von Internetauftritt, Angebot und Betriebsablauf, aber auch Kunden- bzw. Gästebewertung werden durchleuchtet, Qualitätsstandards entwickelt und Verbesserungsmaßnahmen erarbeitet.
Ein Blick von außen wirkt Betriebsblindheit entgegen. Außerdem können auch kleine Veränderungen zu einem großen Erfolg werden!

Teilnahmevoraussetzung/Organisation

  • Die Qualifizierung richtet sich an Anbieterinnen/Anbieter aus allen Einkommenskombinationen
  • Das Seminar umfasst 48 Unterrichtseinheiten in sechs Modulen
  • Unterschiedliche Seminarschwerpunkte je nach Anmeldungen sind möglich (z. B. Urlaub auf dem Bauernhof, Direktvermarktung, Bauernhofgastronomie).
  • Voraussetzung für die Teilnahme an der Qualifizierung ist das Betriebsentwicklungsseminar bzw. langjährige Erfahrung im jeweiligen Fachbereich
  • Das Seminar wird vom Netzwerk Diversifizierung in Kooperation mit der Bayern Tourist GmbH (BTG) durchgeführt.
  • Die Teilnehmer erhalten mit diesem Seminar den "Qualitätscoach", der die Voraussetzung für eine Zertifizierung durch ServiceQ Deutschland ist.
  • Termine und Seminarorte für die nächste Qualifizierung Profi-Gastgeber/Profi-Dienstleister finden Sie im Internet unter der Akademie für Diversifizierung.

Module

Modul 1: Dienstleistungs- und Servicequalität

  • Grundlagen der Dienstleistungs- und Servicequalität
  • Kundenerwartungen, -zufriedenheit
  • Vom Leitbild zu Qualitätsstandards
  • Serviceketten kennen lernen und erstellen

Modul 2: Servicekette - Inspirieren, Informieren

  • Leitbild für den Betrieb entwickeln
  • Den Kunden/Gast auf den Betrieb aufmerksam machen
  • Werbeauftritt und Marketing optimieren
  • Informationen für den Kunden/Gast bereitstellen
  • Profi-Handbuch

Modul 3: Servicekette - Anfragen, Buchen/Bestellen, Ankommen

  • Abläufe bei Anfragen/Absagen bzw. bei Reservierung/Buchung/Bestellung
  • Standards - Antwortbrief, Buchungsabfolge
  • Vertragliche Regelungen
  • Abläufe bei Ankunft, Begrüßung, Hofführung

Modul 4: Servicekette - Angebote nutzen, Kunden-/Gästebetreuung

  • Basis- und Zusatzleistungen analysieren
  • Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten
  • Qualitätsstandards in den unterschiedlichen Einkommenskombinationen entwickeln
  • Bauernhoferlebnis, Gästebetreuung

Modul 5: Servicekette - Kalkulation, Abrechnung, Abfahrt, Nachbetreuung

  • Rentabilität des Angebotes analysieren, neue Maßnahmen kalkulieren
  • Preisgestaltung, Preis-/Leistungsverhältnis
  • Kassen- und Bezahlsysteme
  • Engpässe bei der Abfahrt/Angebotsabschluss
  • Nachbetreuung, Kundenbindung
  • Kunden-/Gästebewertung

Modul 6: Qualitätsbausteine, Beschwerdemanagement

  • Qualitätsbausteine kennenlernen
  • Stärken-Schwächen-Profil
  • Umgang mit dem Kunden/Gast
  • Beschwerdemanagement
  • Zertifizierung durch ServiceQ, Online-Tool
  • Mystery-Check

Termine und Orte:

  • 07.10.2019; 09:00 - 17:00 Uhr, Beilngries
  • 21.10.2019, 09:00 - 17:00 Uhr, Böhmfeld
  • 04.11.2019, 09:00 - 17:00 Uhr, Feuchtwangen
  • 25.11.2019, 09:00 - 17:00 Uhr, Au in der Hallertau
  • 09.12.2019, 09:00 - 17:00 Uhr, Abensberg
  • 20.01.2020; 09:00 - 17:00 Uhr, Greding - Herrnsberg

Kosten für die Qualifizierung

  • Die Seminarkosten betragen 180 Euro.
    Teilnehmerzahl maximal 18 Personen.
  • Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie ein Zulassungsschreiben mit Kostenrechnung.
  • Bitte beachten Sie: Zusätzlich entstehen jedem Teilnehmer Kosten für Verpflegung und An- und Abreise zum jeweiligen Lehrgangsort.
Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis 7. Oktober 2019 online an.

Ansprechpartnerinnen

Sabine Biberger
AELF Ingolstadt
Auf der Schanz 43 a
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 3109-321
Fax: +49 841 3109-444
E-Mail: poststelle@aelf-in.bayern.de

Lehrgangsleitung

Irmgard Kuhn
AELF Neumarkt i.d.OPf.
Nürnberger Straße 10
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Telefon: 09181 4508-1305
Fax: 09181 4508-1444
E-Mail: poststelle@aelf-ne.bayern.de
Katharina Link
AELF Karlstadt
Ringstraße 51
97753 Karlstadt
Telefon: 09353 7908-1040
Fax: +49 9353 7908 1090
E-Mail: poststelle@aelf-ka.bayern.de
Veronika Weindl
AELF Passau-Rotthalmünster
Innstraße 71
94036 Passau
Telefon: 0851 9593-436
Fax: 0851 9593-424
E-Mail: poststelle@aelf-pa.bayern.de

Elisabeth Loock
Landesanstalt für Landwirtschaft München