Startseite AELF Ingolstadt

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt ist Ansprechpartner für Bürger, landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Unternehmer. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Eichstätt und in der Stadt Ingolstadt. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum für Diversifizierung und Strukturentwicklung.

Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung.

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona Virus Darstellung

© Thaut Images - stock.adobe.com

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind derzeit soziale Kontakte auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird der Regelbetrieb unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte schrittweise wieder aufgenommen. Auch Veranstaltungen finden wieder statt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen.
 

Walderlebniszentrum Schernfeld - Hinweise zur Corona-Pandemie

Wir freuen uns sehr, dass das Walderlebniszentrum wieder geöffnet ist. Sie können sich mit Abstand fast überall im Wald und auf unserem Gelände aufhalten. Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie Grippesymptome verspüren. Gruppen können auch wieder Führungen buchen. 

Neue Rufnummern

Unsere Telefonnummern haben sich geändert

Die zentrale Rufnummer des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt ist weiterhin die 0841 3109 - 0. Unter dieser Rufnummer ist ab sofort auch der Bereich Forsten in Eichstätt erreichbar.
Die neue Rufnummer des Walderlebniszentrums Schernfeld lautet 0841 3109 4000. 

Ein aktuelles Telefonverzeichnis finden Sie unter:

Meldungen

Alltagskompetenzen
Angebote für Kitas und Schulen

Kinder strecken die Arme in die Höhe

© shutterstock/Rawpixel.com

Um Kindern das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof, gesunde Ernährung, den Anbau von Gemüse und Kräutern, Grundregeln der Hauswirtschaft, aber auch die Bedeutung des Waldes zu vermitteln, haben wir vielfältige Angebote. So werden Alltagskompetenzen im Sinne von "Schule fürs Leben" gefördert. Nähere Informationen erhalten Sie an unserem Amt telefonisch oder per E-Mail. 

www.stmelf.bayern.de/schule Externer Link

Jetzt anmelden
Sichere Waldarbeit mit der Motorsäge - Termin für Herbst/Winter

Forstwirt mit Motorsaege
leer vorhanden

Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer können am Walderlebniszentrum einen Kurs für 'Sichere Waldarbeit mit der Motorsäge' besuchen. Kurse werden im Rahmen der staatlichen Beratung für Privatwaldbesitzer durch die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angeboten. Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Termine.  Mehr

Weiterbildung für Einkommenskombinationen am 10. November 2020 in Weichering
Online-Marketing: Web-Strategie und Social Media-Marketing

Mittig Schriftzug SEO Search Engine Optimization, von dem Linien zu Wörtern und Symbolen ausgehen

© stock.adobe.com

leer vorhanden

Der Webauftritt ist die digitale Visitenkarte eines Unternehmens. Sorgen Sie dafür, dass Sie von Ihren Kunden digital gefunden werden. Ziel dieser Weiterbildungsmaßnahme für Betriebe mit Einkommenskombination ist es, einen Überblick im Bereich Online-Marketing zu erhalten.  Mehr

Rückblick
Qualifizierungen für das Lernprogramm 'Erlebnis Bauernhof'

Katze umschleicht Stimmungskarten im Gras
leer vorhanden

Am 2. und 3. September 2020 fand am AELF Ingolstadt je eine Schulung für Landwirte statt, die künftig das Lernprogramm Erlebnis Bauernhof anbieten möchten. Die eintägige Qualifizierung zählt zu den Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um das Lernprogramm abrechnen zu können.  Mehr

Lohn für die Mühen
Zeugnisübergabe Hauswirtschaft in der Region 10

Gruppenfoto
leer vorhanden

Bei der Schulschlussfeier im Berufsfeld Hauswirtschaft in der Region 10, also in den Landkreisen Eichstätt und Stadt Ingolstadt, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen, verlieh das Landwirtschaftsamt Wertingen die Zeugnisse und Urkunden an 19 Studierende der Teilzeitschule der Landwirtschaftsschule Ingolstadt, davon 13 im Beruf Landwirtschaft und sechs im Beruf Hauswirtschaft sowie an drei externe Teilnehmerinnen.  Mehr

Artenvielfalt am Haus und im Garten
Die Natur Natur sein lassen

leer vorhanden

Für Artenvielfalt und Insektenschutz braucht es nicht viel - nur Natur und Zeit. Unser Amt beteiligt sich an der bayernweiten Aktion 'Blühende Ämter'. Wir haben die Außen- und Grünflächen unserer Gebäude naturnah gestaltet. Lassen Sie sich inspirieren!  Mehr

Jetzt anmelden
Bildungsprogramm Wald 2020

Wald
leer vorhanden

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt veranstaltet mit dem Bildungsprogramm Wald (BiWa) Fortbildungen. Diese richten sich an Waldbesitzer, die ihr Wissen um den Wald verbessern möchten. Verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Forstbereichs werden in sieben Abendeinheiten und vier Halbtagesexkursionen ein interessantes Programm zu wesentlichen Aspekten der Waldwirtschaft bieten.  Mehr

Netzwerk Junge Eltern / Familie
Herbstprogramm für Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Kleinkind beißt in Apfel

© Getty Images

leer vorhanden

Unsere kostenfreie Angebote helfen Mamas, Papas, Omas, Opas und Tageseltern dabei, gesundes Essen und körperliche Aktivitäten ganz leicht in den Alltag mit Kindern einzubauen. In Kursen, auf Ausflügen oder in Workshops können Sie Wissenswertes und Praktisches erfahren, ausprobieren und mit nach Hause nehmen.  Mehr

Entwicklung und Folgen
Milchvieh- und Anbindehaltung in Landkreis Eichstätt und Stadt Ingolstadt

Kuh und Kalb in der Abkalbebox
leer vorhanden

Alle Milchviehbestände im Dienstgebiet (Landkreis Eichstätt und Stadt Ingolstadt) werden von bäuerlichen Familienbetriebe geführt. Die durchschnittliche Zahl von 40,7 Milchkühen pro Betrieb ist im nationalen Vergleich niedrig. Wir informieren über die Entwicklung und wie diese sich auf den ländlichen Raum auswirkt.  Mehr

Ihre Förster im Überblick
Forstrevier Kösching - Vertretungsregelung

Aufgearbeitete Baumstämme an Rückegasse im Wald

Foto: Jan Böhm

leer vorhanden

Der bisherige Revierleiter des Forstreviers Kösching, Christoph Gabler, ist zum 1. Juni an das Revier Kinding gewechselt. Bis zur Wiederbesetzung des Reviers Kösching wird die Vertretung von den Leitern der angrenzenden Reviere wahrgenommen. Alle Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier.  Mehr

Bayernweite Qualifizierung startet im Herbst 2021
Direktvermarktung - Seminar zur Betriebszweigentwicklung

leer vorhanden

Die Qualifizierung richtet sich an alle, die den Betriebszweig Direktvermarktung ausbauen, optimieren oder neu starten wollen. Sie findet an zwölf Seminartagen in jeweils 2-tägigen Modulen statt, die sich auf den Zeitraum von November 2021 bis März 2022 verteilen. Der Infotag zur Qualifizierung ist auf den 20. September 2021 verschoben.  Mehr

Änderung der Düngeverordnung
Was ändert sich bereits jetzt, was erst 2021?

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Die neue Düngeverordnung gilt seit 1. Mai 2020. Die häufigste Frage der Praktiker ist derzeit: Was muss bereits 2020 berücksichtigt werden, was erst 2021?  Mehr

Waldschutz
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms
leer vorhanden

Seit Anfang April sind Buchdrucker und Kupferstecher wieder aktiv. Alle Waldbesitzer sind aufgerufen, befallene Fichten (mit der Rinde) schnellstmöglich aus dem Wald zu entfernen.  Mehr

Zahl der Schafhalter in der Region sinkt
Tierische Landschaftspfleger unterwegs

Schafherde
leer vorhanden

Meist werden Schafe als tierische Landschafts­pfleger für den Erhalt wertvoller Offenland­flächen eingesetzt, damit diese nicht verbuschen, zum Beispiel auf den Wacholder­heiden im Altmühltal. Erstaunlicherweise schaffen sie nämlich dort durch ihr selektives Fressen und ihren Tritt, aber auch ihre düngenden 'Hinterlassen­schaften' eine Vielfalt an Pflanzen, Lebensraum für Insekten und Nahrung für Vögel.  Mehr

28. August bis 4. Oktober

  • Bayerische Bio-Erlebnistage

App der Bundesregierung

Logo und Schriftzug Corona Warn-App

www.corona-warn-app.de  Externer Link

Erlebnis Bauernhof

  • Logo: Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Grund- und Förderschulen

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal